Verfasst von: oxypelagius | 9. Januar 2017

Ehrenamt

Der Schreiber mag dieses Wort nicht. “ Ehre nennen es die Generäle, wenn ihnen nichts mehr einfällt.“ sagt Kurt Tucholsky treffend. Wie es sonst nennen, was so wichtig und notwendiger denn je? Funktionär? Der Begriff ist verbrannt, klingt nach erbarmungslosen nepotistischen Apparatschik. Wie wäre es mit Verantworter und Verantworterin?  Fragen der Mitglieder mit Antworten beliefern. Reicht aber nicht. Auch Entscheidungen  sind zu treffen, Aufgaben zu koordinieren. Strategisches und operatives Handeln erhalten und fördern den Mikrostaat Verein. Es ist ein Managmentjob ohne Entgeld, oft mit misstraurisch beäugter Aufwandsentschädigung. Betrachten wir doch mal all diese Funktionen ( ja, Funktionär wäre gar nicht schlecht) in der Wirkungsweise eines Sportvereines, hilfsweise hier eines Segelflieger Clubs. Ein Segelflieger Club ist eine Vereinigung von Menschen, welche eine mehr oder minder ausgeprägte Leidenschaft für den Segelflug vereint. Vor dem Vergnügen kommt die Arbeit, der Aufwand, müssen die Bedingungen erfüllt sein. Gerät muss beschafft, gewartet und verstaut werden. Die Mitglieder müssen informiert, Beiträge beigetrieben,  Aufwändungen geleistet werden. Etc. Etc. Das erfolgt zu aller Erschwernis auch noch in sanktionsfreiem Raum. Sicher, wenn jedes einzelne Mitglied für die Sache brennt ist es leichter. “ Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich unter ihnen!“ funktioniert jedoch nicht mal im Christentum. Lediglich eine Vereinssatzung beschränkt und beschreibt die Bedinungen für eine Mitgliedschaft, alles andere muss geduldet werden. Der elende Typ Beckmesser, der alles kritisiert, aber sobald er, sie, um Vorschläge oder die Übernahme von Aufgaben gebeten wird den Schwanz einzieht. Der Konsument: Ich zahle meine Beiträge und erhalte dafür Leistungen, stimmt das Verhältnis zwischen Preis und Leistung nicht mehr, trete ich aus. Verändern will ich nur, wenn ich was bekomme dafür. Diese Sportsfreunde werden stante pede Kunden bei kommerziellen Anbietern, ist es  auch nur einen cent billiger. Am schlimmsten ist die Mischung aus beiden. Mit Igel in den Hosentaschen permanent fordern und maulen, aber nichts dazu beitragen.

Laß uns  aber noch mehr subsummieren: Gutes Leben unter Menschen die gut leben, geht nur zusammen. Glück, abgesehen davon ausschliesslich in der Vergangenheit, wird  tiefer spürbar in Gemeinschaft. Der Glücksmoment selbst und unmittelbar wird nie bewusst erlebt. Wenn ich mein Glück backe, (nicht packe) spüre ich das in diesem Moment nicht. Die Konzentration Schönes zu tun und zu schaffen blendet das Ich aus. Das eigentliche Glück, die Lust bricht sich Bahn, wenn der Augenblick die Ursache desselben gerade vorbei ist. Das kann ein Wimpernschlag sein. Das Vario jault auf, Du fängst hochkonzentriert das warme Heben ein, und steigst und steigst. Erst wenn für einen winzigen Augenblick wenn sich der erste von vielen (Teil-)Erfolgen sich einstellt, kübeln wir Endorphine. Adrenalin schafft Endorphine. Die Basis ist erreicht. War ( ist) das schön! Das will ich wieder erleben. Ganz am Anfang dessen steht der Entschluß, vulgo das Ehrenamt. Liest sich komisch, ist aber so. Irgendjemand hat irgendwann mal den Entschluss gefasst diesen Verein oder jenen zu gründen, um lange Jahre Lebensqulität, in unserem Leben – zufälligerweise durch den Segelflug – zu ermöglichen. Weil er oder sie merkte, selbst wenn noch so viel Privatkohle da ist, indes alleine kann man nicht küssen. Natürlich gibt es technische Starthilfen, natürlich gibt es Gewerbliches. Unsere Klapptriebwerker mögen zwar in aller Herrgottsfrühe alleine losknattern, aber richtig happy sind sie erst, wenn sie abends nach Hause in den Stall reiten.  Wenn Gleiche sich auf Augenhöhe Freude und Erfolge mitteilen und feieren, Misserfolge gemeinsam bedauern ist es schön.  Ist es erhaltenswert werden sich über Generationen Nachfahren finden die es fortsetzen, sozusagen den weiteren Flow ermöglichen. Wenn die Kette abreißt geht alles verloren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: